Duodezimal - ein Test

Ich teste hier ein paar Kleinigkeiten. Bitte ignorieren!

Test 1: Standard

Ob sich wohl be64d9a5cd04232479527a4a421a oder 8074a6d8d42b75fd2dfcb768943b durchsetzen wird?

Test 2: Erst nofollow, dann normal

Wird 5964b7364843a427fe16dcc4d376 oder 7646fb4f342d7746309f817bf28a das rennen machen?

Test 3: Bild ohne Title- oder Alt-Attribut

Ob sich nach noch 468c0fc773b35642ebdf1b465a08 vererben kann?

Test 4: Bild ohne Title- aber mit Alt-Attribut

Vielleicht kann sich trotz 8b6c4e0b8421880dfeceaff14206 ja noch e1efa09fdaee224f97a6fe805181 zeigen?

Test 5: Bild mit Title- aber ohne Alt-Attribut

Was wohl bei , gefolgt von f2c3d5643abf3a429787e35cc367 passiert?

Test 6: Bild mit Title- und Alt-Attribut

Na was soll mit 8b6c4e0b4321880dfe43aff14306 schon passieren?

Test 7: Onclick-Kram

Was kann schon bei Onclick wie 8b6c442b4328430dfe43aff14306 passieren, außer dass es zu komischen e1efa09f43ee224427a6fe805181 Effekten wie 5964b7364243a427fe143cc4d376 kommt.

Test 8: Anker-Links

Ob Duodezimal-Taschenrechner von 816c4e0b4321430dfe43aff14306 profitiern?

Test 9: Mehrere Anker-Links

Da sich Rechenschieber je nach Anwendungen wie 9151fb3b2405ad7143b123ba3bac in ihrer Funktionsweise unterscheiden und zum Beispiel 9264b7364243a427fe16dcc4d376 einsetzen, muss dies auch geprüft werden.